Mein Traumtage - Alles für meine Hochzeit

Aktuelle Meldungen

  • Die Brautfrisur – Tipps für die Frisur zur Hochzeit   Die Wahl der richtigen Frisur kann genauso schwer sein, wie das richtige Kleid zu finden. Sie muss perfekt sein, elegan... » weiterlesen

  • Die Trauringe – Welches Material eignet sich am besten? Sie sind das Symbol der Liebe, der Treue und der Verbundenheit – die Trauringe. Am Tag der Hochzeit stecken sich ... » weiterlesen

  • Hochzeit trotz Schwangerschaftsbauch?   Schwanger zu sein und zu heiraten ist für viele Frauen immer noch unvereinbar, denn am schönsten Tag im Leben will die B... » weiterlesen


Brautkleid-Ratgeber

Brautaccessoires: Teil 3 : Die Schuhe

Die Schuhe sind mit das Wichtigste Brautaccessoire, denn nichts ist schlimmer als schmerzende Füße am Hochzeitstag. Also Mädels nehmt euch Zeit beim Schuhe kaufen!

© Katarzyna Krawiec / Shutterstock

Die Schuhe sind mit das Wichtigste Brautaccessoire, denn nichts ist schlimmer als schmerzende Füße am Hochzeitstag. Also Mädels nehmt euch Zeit beim Schuhe kaufen!

Wichtig ist bei Brautschuhen vor allem: die Bequemlichkeit. Bedenkt beim Kauf, dass die Füße über den Tag anschwellen können, also solltet ihr den Schuhkauf auf den Nachmittag legen. Probiert so viele verschiedene Modelle wie möglich und achtet besonders auf Bewegungsfreiheit im Ballen- und Zehenbereich.

Bei der Höhe des Absatzes solltet ihr die Höhe wählen die ihr gewöhnt seid. Wer also nie High Heels trägt sollte bei seiner Hochzeit nicht unbedingt damit anfangen. Wenn ihr euch für sehr hohe Schuhe entscheidet geben breitere Absätze mehr halt.

Bei dem Material der Schuhe ist die grundlegende Entscheidung Leder oder Satin. Satin hat den Vorteil, dass man den Schuh in einer bestimmten Farbe einfärben lassen kann. Leder weitet sich beim Laufen noch etwas durch die Körperwärme, ansonsten kann man auch mit einem Lederstretchspray ein wenig nachhelfen.

Auf jeden Fall solltet ihr eure Schuhe vorher einlaufen, dann merkt ihr schnell wo Druckstellen entstehen können. Das tragen von Strümpfen minimiert die Wahrscheinlichkeit von Blasen & Co. Wer lieber keine Strümpfe tragen möchte, der sollte sich einen Anti-Blasen-Stick besorgen. An den kritischen Stellen aufgetragen, verringert er die Reibung und verhindert das Blasen laufen.

Na dann viel Spaß beim Shoe-Shopping:-)

Veröffentlicht in: Brautkleid-Ratgeber

Einen Kommentar schreiben

Schließen